Über 100.000 Projekte abgeschlossen

24/7, 365-Support

Lieferung am selben Tag

Über 70 Servicetechniker

Aktualisiert: August 28, 2017

Mietkälte sichert Krankenhausbetrieb

Zurück zu Fallstudien

Mietkälte sichert
Operationsbetrieb im Klinikum


Hohe Außentemperaturen im Juni schwächten den Eisspeicher eines der wichtigsten Krankenhäuser Schleswig-Holsteins bedrohlich. Die für die Operationen am offenen Herzen so wichtigen OP-Räume, MRT- und Nukleargeräte mussten dringend herunter gekühlt werden – Mietkälte in Form einer mobilen Lösung war dringend nötig.

Der menschliche Körper erbringt bei heißen Temperaturen Höchstleistungen, um voll funktionstüchtig zu sein.  Ähnliche Prozesse findet man bei Maschinen. Beim technischen Equipment im Krankenhaus gehören Überwachungsgeräte, Kontroll- oder lebenserhaltende Maschinen, die keinesfalls ausfallen dürfen, zu der Grundausstattung. Auch die richtige Temperatur in den Operationssälen ist mehr als wichtig. Nicht auszudenken, was bei einer OP am offenen Herzen passieren kann, wenn der Raum nicht so steril ist wie er sein muss. Eine Überhitzung der Geräte wegen zu hoher Betriebstemperaturen, die auf hohen Außen- und Raumtemperaturen basieren, wäre da im wahrsten Sinne des Wortes tödlich.

In einem der größten und wichtigsten europäischen Zentren für medizinische Versorgung war die drohende Situation frühzeitig absehbar. Der hiesige Eiswasserspeicher war zu schwach, um die hohen Außentemperaturen auszugleichen. Um die ideale Prozesstemperatur für die Spezialgeräte und Krankenhausräume zu erreichen und zu halten, wurde ICS Cool Energy beauftragt, um die Kälteanlage des Klinikums durch einen mobilen Kaltwassersatz zu unterstützen.

 Mobiler Low-Noise-Kaltwassersatz ideal für Außeneinsatz

Durch zahlreiche Einsätze im Gesundheitssektor, ganz besonders durch die Betreuung vieler Krankenhäuser und Pharmakonzerne, wusste das Team von ICS Cool Energy, dass die Unterstützung des Kältesystems so schnell wie möglich erfolgen musste. Nach einer Analyse der Gegebenheiten vor Ort wurde daher der gewählte Kaltwassersatz zügig aufgeladen und zum Klinikum geliefert.

Die Kälteanlage des Klinikums in Schleswig- Holstein sollte durch einen Kaltwassersatz Cool FOCS 4222 SL ergänzt werden. Dieser arbeitet  mit zwei halb-hermetischen Bitzer Schrauben Kompressoren in zwei getrennten Kreisläufen und ist deshalb besonders energiesparend.  Durch das robuste und wetterfeste Gehäuse passte sich die mobile Kältelösung optimal an die Gegebenheiten vor Ort an – denn der Eiswasserspeicher des Klinikums befand sich im Außenbereich. Auf Grund des Wissens der erfahrenen Kältetechniker war der Low-Noise-Kaltwassersatz schnell an den Eiswasserspeicher angeschlossen.

Mietkaltwassersatz als profitable Lösung für Klinikum

Sobald der mobile Kaltwassersatz in Betrieb genommen war, konnte in dem Klinikum in Schleswig- Holstein aufgeatmet werden. Ohne Störungen des Klinikbetriebs wurde dem drohenden Problem der Anlagenüberhitzung Abhilfe geschaffen. Die Verantwortlichen zeigten sich erleichtert und betonten, dass sie froh über die Möglichkeit der Mietkälte seien. Ein kurzfristiger Kauf der zusätzlichen Kältemaschine wäre keine Option gewesen. Auch der Service des Teams von ICS Cool Energy sei eine große Hilfe gewesen.

Vorgestellte Produktkategorien