Über 100.000 Projekte abgeschlossen

24/7, 365-Support

Lieferung am selben Tag

Über 70 Servicetechniker

Home / ICS Cool Energy sorgt für Abkühlung bei Pharmazieunternehmen

Aktualisiert: August 28, 2017

ICS Cool Energy sorgt für Abkühlung bei Pharmazieunternehmen

Zurück zu Fallstudien

Gute Kühlung, gute
Besserung

 

Auf Grund von steigenden Außentemperaturen drohte das Serversystem eines großen und bekannten deutschen Pharmaproduzenten zu überhitzen. Schnell installierte ICS Cool Energy zwei Kaltwassersätze, die dem hiesigen Kühlsystem unterstützend angegliedert werden konnten. Der Betrieb des Pharmazieunternehmens konnte wie gewohnt fortgeführt werden.

Gute Preise, gute Besserung – es gibt wenige, die diesen Slogan nicht kennen. Er steht für gut wirksame und preislich attraktive Medikamente und definiert den Hersteller in Deutschland seit Jahrzehnten.

Damit die Gesundheit und Genesung der Menschen auch künftig gesichert werden kann, arbeitet das Unternehmen stets an der Weiterentwicklung und Herstellung von neuen Arzneistoffen. Ein enger Kundenkontakt ist für das Unternehmen wichtig und ist Bestandteil des Arbeitsprozesses. Die für die Steuerung der Prozesse verwendeten Server kamen jedoch an besonders heißen Tagen an ihre Grenzen. Die Überhitzung, und damit der Zusammenbruch des Serversystems, drohte. Zur schnellen Sicherung des Netzwerkbetriebes musste eine ebenso schnelle und effiziente Lösung her.

Per Anruf wurde das Expertenteam von ICS Cool Energy zu Rate gezogen. Im Handumdrehen war entschieden: Zwei Kaltwassersätze vom Typ Cool FOCS 1902 SL sollten zur Erreichung der benötigten Kühlung installiert werden. Bei Temperaturspitzen sollten diese 325 kW leistungsstarken Kühlsysteme dem bestehenden Kühlsystem hinzugeschaltet werden. Das kundenseitige Serversystem sollte mit dieser Lösung auf Betriebstemperatur heruntergekühlt werden.

Die Herausforderung: Reibungslose Integration der neuen Kühlung ins bestehende System

Die Integration des Mietkältenetzes stellte jedoch zunächst eine Herausforderung dar. Der Grund ist folgender: Soll ein neues oder ergänzendes Kühlsystem ein Bestehendes überbrücken, kann das bisherige System umgangen werden. Sobald zwei Kühlsysteme aber miteinander verbunden werden, sind verschiedene Faktoren zu beachten. Hierzu zählen unter anderem die verwendete Kühlflüssigkeit und die Leistungszahl. Nach Sichtung der Umgebungssituation und kurzer Klärung der Thematik vor Ort, konnte ICS Cool Energy die beiden Kühlsysteme optimal aufeinander abstimmen. Das kundenseitige Kühlsystem konnte mit dem Mietkältesystem gekoppelt werden.

Bei den gewählten Cool FOCS 1902 SL Kaltwassersätzen von ICS Cool Energy handelt es sich um eine Low- Noise- Ausführung. Das ermöglicht einen sehr geräuscharmen Betrieb und wird gerade bei innenliegenden Anwendungen gerne gewählt. Damit ist der Cool FOCS 1902 SL das richtige Produkt für die Abkühlung eines überhitzten Systems – und genau richtig für die Ansprüche unseres Kunden.

Kundenzufriedenheit dank schneller Lösungsfindung

Unsere Kunde war sehr zufrieden mit der Leistung. Die Integration des Mietkälte-Systems von ICS Cool Energy hat trotz der Herausforderung, beide Systeme zielführend und effektiv zu verbinden, gut funktioniert. Die Kühlung konnte starten. Der weitere Betrieb des Systems wurde gesichert.

Vorgestellte Produktkategorien